Schlagwort-Archive: Billag

Warum äussert sich André Moesch so?

André Moesch, der persönlich auf Kosten der Billag-Zwangsgebühren-Zahler lebt, hat offenbar kein Skrupel, in der Öffentlichkeit Unwahrheiten über mich zu erzählen. Es stimmt einfach nicht, dass ich das ganze Setting der Sendung kritisiert habe und die Ansicht vertreten hätte, Projer könne die Sendung nicht moderieren. Es ging einzig und allein um die beiden Einzelinterviews. Ich […]

Das durfte in der SRF-Skandal-Arena nicht ausgesprochen werden

Welche Tatsachen wurden der Öffentlichkeit in der SRF-Skandal-Arena durch die wiederholten Unterbrechungen Jonas Projers vorenthalten? Satte 24 Mal hatte SRF-Moderator Jonas Projer in der Arena-Sendung vom 2. Februar 2018 die Initiativ-Befürworter während ihren Voten unterbrochen. Bei den Zwangsgebühren-Anhängern kam das nur 5 Mal vor. Damit entsprach die Unausgewogenheit nahezu einem Verhältnis von 5:1. In diesem […]

Liebe Frau Bundespräsidentin, wir müssen reden…

Sehr geehrte Frau Bundespräsidentin, bei allem Respekt. Wir müssen reden. An der Medienkonferenz warnten Sie eindringlich vor der No-Billag-Initiative – und verstrickten sich dabei in einige Widersprüche. Ihr Hauptargument: Es könne nach Annahme des Volksbegehrens nur noch das produziert werden, was «rentiere». Dies führe dazu, dass beliebte Sendungen verschwinden würden. Entweder scheinen Sie die Logik […]

Ehrrettung des Journalisten

Das von Profiteuren des heutigen Systems vorgebrachte Argument, wonach eine Abschaffung der Billag-Zwangsgebühr das Ende der Billag-finanzierten Medien zur Folge hätte, lässt auf geringes Selbstvertrauen schliessen. Im Januar behandelte die Fernmeldekommission des Ständerates (KVF-S) die Volksinitiative zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren (No-Billag-Initiative). Ihre Entscheidung vertagte sie auf die kommende Sitzung im Februar. Dass die […]

Billag-Zwangsgebühren schaden auch Sprachminderheiten

Der Bundesrat ist der Meinung, dass kleinere Sprachregionen zu den Verlierern der No-Billag-Initiative gehören. Er irrt. Mit 112‘191 gültigen Unterschriften ist die No-Billag-Initiative zustande gekommen. Sie verlangt die Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren. Die Bürger könnten selbst entscheiden, für was sie ihr hart verdientes Geld ausgeben möchten. Neu hätten alle Haushalte diesen Betrag zur freien […]

Medienvielfalt ohne Billag-Zwangsgebühren

Für den Bundesrat ist die Medienvielfalt nur gesichert, solange der Staat oder von ihm beauftragte Dritte Zwangsgebühren erheben. Er irrt. Die No-Billag-Initiative, die mit 112‘191 gültigen Unterschriften zustande gekommen ist, verlangt die Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren. Damit könnten die Bürger selbst entscheiden, für was sie ihr hart verdientes Geld ausgeben möchten. Anstatt Jahr für […]

SRG: Realitätsverweigerung oder Eigennutz?

Diese Woche startete die SRG bereits ihren Abstimmungskampf gegen die zustande gekommene No-Billag-Initiative. SRG-Generaldirektor Roger de Weck schwingt sich von Podium zu Podium und redet dem Publikum ein, den Billag-Gebühren-Zwang auf keinen Fall anzutasten – mit eigensinnigen und irreführenden Argumenten. Im Dezember 2015 wurde die Volksinitiative zur Abschaffung der Billag-Zwangsgebühren («No-Billag-Initiative») bei der Bundeskanzlei eingereicht. […]